Einführung neuer Superintendent Kirchenbezirk Meißen-Großenhain

Einführung von Pfarrer Andreas Beuchel als neuer Superintendent des Kirchenbezirkes Meißen-Großenhain und als Pfarrer der Kirchgemeinde St. Afra in Meißen

Ein Erlebnis besonderer Art war die Einführung des neuen Superintendenten des Kirchenbezirkes Meißen-Großenhain Andreas Beuchel beim Gottesdienst am Sonntag, 4. Oktober, in der Kirche St. Afra in Meißen.
“Im Gespräch zu bleiben, auch bei gegensätzlichen Meinungen Argumente auszutauschen, darin sehe er die Aufgabe der Kirche“, so Superintendant Beuchel in seiner Ernennungsrede, bei der er aus dem Markusevangelium zitierte.
Im Anschluß an den Gottesdienst hatten Kirchenbezirksvorstand und die Kirchgemeinde St. Afra zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken im Sächsischen Landesgymnasium St. Afra eingeladen.
Eine besonders nette Geste: Persönlich auf dem Weg hierhin begleitet wurden die Gäste durch Schüler/innen des Landesgymnasiums. Meine nette Begleiterin hieß Julia, sie ist Schülerin der 9. Klasse und kam 1999 mit ihren Eltern aus China nach Deutschland.
In den einzelnen Gruß- und Segensworten kirchlicher und weltlicher Gremien spiegelte sich eindrucksvoll die Beliebtheit und Kompetenz des neuen Superintendenten Andreas Beuchel wider.
Für den Landkreis Meißen sprach Landrat Arndt Steinbach die Grußworte, in die er auch die Vertreter des sächsischen Landtages Daniela Kuge, Sebastian Fischer, Geert Mackenroth , Detlev Spangenberg und den Oberbürgermeister Olaf Raschke von Meißen mit einbezog. Detlev Spangenberg nutzte die Gelegenheit, um Gespräche mit Personen aus Kirche, Diakonie, Politik und Verwaltung zu führen.

Diese Seite verwendet Cookies.