AfD-Abgeordneter Carsten Hütter: Polizeireform der CDU erinnert an "Honig im Kopf"

In der aktuellen Debatte "Welchen Stellenwert hat die Polizei in Sachsen" sagte der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Christian Hartmann, dass sich die Sächsische Union auch in Zukunft für eine kontinuierliche Verbesserung bei der personellen und technischen Ausstattung der Polizei einsetzen wird. Carsten Hütter, AfD-Landtagsabgeordneter und sächsischer Vize-Chef der Alternative für Deutschland: "Man mag gar nicht glauben, wie schnell sich doch das Phänomen des Gedächtnisverlustes bei dem einen oder anderen Politiker breitmacht.
Wenn es nicht so bitter wäre, müsste man lachen und könnte den Kollegen Hartmann für eine Fortsetzung des Kino-Erfolges Honig im Kopf vorschlagen." Zur Erinnerung: Die CDU war es, die die völlig missratene Polizeireform 2020 ins Leben gerufen hat! Dass sie dieses Machwerk jetzt zurückzieht, zeigt nur deutlich, dass es nichts getaugt hat. Die CDU ist für den schlechten personellen und technischen Zustand der sächsischen Polizei verantwortlich. Die CDU hat es zu verantworten, dass der Krankenstand bei Polizistinnen und Polizisten überdurchschnittlich hoch ist. Täglich sind 1000 der 11000 Beamten im Streifendienst krankgeschrieben. Dass Herr Hartmann jetzt davon spricht, das der CDU die Polizei am Herzen liegen würde, ist nur mit Vergesslichkeit oder der krankhaften Verdrängung von Fakten zu erklären.

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung