AfD-Antrag: Abgabe von Alkohol an Jugendliche effektiv unterbinden

Die AfD-Fraktion stellt morgen einen Antrag (Drs 6/13182) im Sächsischen Landtag, dass die Abgabe von Alkohol an Kinder und Jugendliche effektiv unterbunden und der Jugendschutz gewährleistet wird.

Andre Wendt, sozialpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion erklärt:

„Die AfD-Fraktion will den Alkoholkonsum verringern. Gerade bei Jugendlichen. Hier ist neben Aufklärung auch Kontrolle wichtig. Daher die Notwendigkeit unseres Antrags. Der umfasst die Verpflichtung zu verstärkten Testkäufen durch Jugendliche. Hierzu wird eine landesrechtliche Ermächtigungsgrundlage zur Durchführung von Testkäufen von Alkoholika durch Jugendliche geschaffen. Es soll eine Statistik über ermittelte Verstöße gegen § 9 JuSchG durch Testkäufe durchgeführt, regelmäßig fortgeschrieben und veröffentlicht werden.

Mit den Kommunen soll die Höhe der Bußgelder für Verstöße gegen §9 JuSchG überprüft und falls erforderlich eine Initiative mit den Kommunen zur Erhöhung der Bußgelder eingeleitet werden."

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung