AfD lehnt Verbotspolitik der Grünen ab

Zum Antrag der Grünen „Kommunen bei der Einführung von Tempo-30-Zonen in geschlossenen Ortschaften unterstützen“ erklärt der AfD-Landtagsabgeordnete, Carsten Hütter:

„Eine punktuelle Absenkung der Geschwindigkeit vor Schulen, Kindergärten und Seniorenheimen macht Sinn. Eine generelle Herabsetzung der Regelgeschwindigkeit auf 30 km/h hat dagegen gravierende Nachteile für einen zügigen Verkehrsfluss. Die AfD ist für freie Fahrt für freie Bürger, wo immer dies gefahrlos möglich ist.

Dieser Antrag ist typisch für die grüne Verbotspartei: Nach dem Sonntagsfahrverbot, Motorrollerverbot, Glühbirnenverbot, Heizpilzverbot, Fleischverbot en einem Tag in Kantinen, Verbot von Zirkustieren, Verbot von Weichmachern in Sexspielzeug, Verbot von Ponyreiten und Verbot von Böllern kommt nun noch das Geschwindigkeitsverbot. Die AfD lehnt diese Verbotspolitik ab.“

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung