AfD-Vorsitzende Petry fordert mehr Schulen für Hochbegabte in Sachsen

Wissenschaftler und viele Politiker sind sich weitestgehend darüber einig, dass besonders begabte Kinder auch eine besondere Förderung benötigen. AfD-Fraktionschefin Dr. Frauke Petry fordert darum von der CDU-SPD geführten Staatsregierung, sich für mehr Schulen für Hochbegabte einzusetzen. Petry: Nicht der IQ, sondern Wissen macht intelligent. Schlecht trainierte Sportler gewinnen ja auch keine Wettkämpfe.“ In Sachsen gibt es mit dem Landesgymnasium St. Afra in Meißen lediglich eine einzige Schule dieser Art. Von wenigen anderen Projekten für Kinder mit besonderen Begabungen an Grundschulen einmal abgesehen. In vielen anderen Bundesländern, z.B.: Bremen, gibt es überhaupt keine Hochbegabtenschulen. Petry: „Es ist linksgrün gewirkten Politikern offenbar noch immer ein Graus, erleben zu müssen, dass es unterschiedlich intelligente Kinder gibt. Es widerspricht offenbar deren Weltbild, wonach alle Menschen gleich zu sein haben.“

Diese Seite verwendet Cookies.