Altparteien wollen Alkoholmissbrauch von Jugendlichen nicht verhindern!

Die AfD-Fraktion stellte ihren Antrag (Drs 6/13182) im Sächsischen Landtag, der die Abgabe von Alkohol an Kindern und Jugendliche effektiv unterbinden und den Jugendschutz gewährleistet soll.

Dazu erklärt Andre Wendt, sozialpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion:

„Wir haben in Sachsen einen steigenden Alkoholkonsum von Jugendlichen. Bereits mit 12,5 Jahren kommen Kinder hierzulande mit Alkohol in Kontakt. Die AfD-Fraktion will den Alkoholkonsum verringern. Ein Instrument dazu sind Testkäufe durch Jugendliche, welche unter rechtstaatlicher Kontrolle durchgeführt werden.

Erwartungsgemäß wurde der Antrag von allen Altparteien abgelehnt. Die Linken-Fraktion bezeichnete Alkoholtestkäufe von Jugendlichen als ‚staatlich gesteuerte Straftaten‘ während die SPD grundlos ablehnte."

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung