ARD schmeißt Andy Borg aus dem Programm!

Dazu erklärt Carsten Hütter AfD-Landtagsabgeordneter aus dem Erzgebirgskreis und sächsischer Vize-Chef der "Alternative für Deutschland": "Wieder eine Maßnahme die zeigt, dass die öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland, die von den bislang regierenden Parteien kontrolliert werden, die Rentner im Land komplett aus den Augen verloren haben. Besonders der Mitteldeutsche Rundfunk treibt diese traurige Entwicklung mit Vehemenz voran. Laut MDR standen dem Sender zum Beispiel im Jahr 2012 von den zum größten Teil gebührenfinanzierten Einnahmen von 725 Millionen Euro 340 Millionen Euro für das Programm zur Verfügung. Genügend Geld um Programme zu produzieren, die auch unseren Senioren Freude bereiten.
Mir vergeht Hören und Sehen, wenn ich beobachte, dass MDR 1 Radio Sachsen dabei ist, die Wünsche der sächsischen Rentner komplett zu ignorieren, volkstümliche Schlager wie zum Beispiel von den Randfichten, Uta Bresan, Linda Feller etc. aus dem Programm verbannt und auch das Fernsehen immer weniger Sendungen zeigt, die unseren Senioren gefallen. Bei einem öffentlich-rechtlichen Sender darf es nicht um Quoten und Zielgruppen gehen! Hier zählt allein der Satz: Wer bezahlt, macht die Musik!"

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung