Diesel-Hysterie: Verkehrsexperten stützen AfD-Politik

Der Dresdner Verkehrsexperte Professor Zikoridse hält den Dieselmotor für den effizientesten aller Fahrzeugantriebe. Den „Hype“ um die Elektromobilität beschreibt er in der „Freien Presse“ als ökologischen Unsinn: Bei der Herstellung von Strom und Batterie fallen mehr Schadstoffe an, als bei der Verbrennung von Dieselkraftstoff.

Silke Grimm, verkehrspolitische Sprecherin, kommentiert:

„Während die Altparteien weiter ihren ideologischen Kreuzzug gegen den Diesel führen, wird die Politik der AfD von immer mehr Experten aus der Praxis gestützt. Aktuell gibt es noch keine bezahlbare und ökologische Alternative zum Diesel. Deshalb müssen Bürger und Industrie vor linksgrünen Experimenten geschützt werden, die nur ihr Portemonnaie belasten, aber keinen wirklichen Fortschritt bringen.

Die CDU sollte ihren Linksdrift beenden und zu einer Politik der rationalen Vernunft zurückkehren. Wir fordern CDU-Ministerpräsident Kretschmer auf, sich im Bundesrat für die Überprüfung der unwissenschaftlichen Stickoxid-Grenzwerte einzusetzen. Zudem muss dem von Toyota finanzierten Lobbyverein ‚Umwelthilfe‘ das Klagerecht entzogen werden. Es kann nicht sein, dass alle Deutschen für die Interessen ausländischer Konzerne in Haftung genommen werden.“

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung