Ehemalige Mitglieder der AfD-Fraktion sollen Mandat zurückgeben

Nach dem Austritt von Frauke Petry, Uwe Wurlitzer, Kirsten Muster und Andrea Kersten aus der AfD-Fraktion erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Jörg Urban, im Namen der Fraktion:
 
„Wir fordern die Ausgetretenen auf, ihr auf AfD-Liste erhaltenes Mandat zurückzugeben. Zur Landtagswahl haben die Bürger AfD gewählt und somit ein Recht darauf, auch originäre AfD-Politik zu erhalten.
 
Den Wählern ist zudem nicht vermittelbar, wie die Doppelbelastung von Bundes- und Landesmandat von Frauke Petry sinnvoll zu bewältigen sein soll. Die AfD ist gerade wegen einer dringend notwendigen politischen Erneuerung gewählt worden. Politische Spielchen im Stile der etablierten Parteien untergraben diese Wiederherstellung politischer Glaubwürdigkeit.“

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung