Grüne zünden erst den Wald an, um dann Feuerwehr zu spielen!

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Mihalic hat nun die Gründung eines Präventionszentrums gegen gewaltbereiten Islamismus vorgeschlagen. Bund, Länder, Kommunen sowie so genannte „zivilgesellschaftliche Verbände“ sollen dort im Austausch stehen. Angeblich sei das der „Königsweg der Terrorismusbekämpfung“!

Dazu erklärt der religionspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Carsten Hütter:
„Dieser Vorschlag ist perfide! Mir kommt es so vor, als ob die Grünen erst den Wald anzünden, um dann mit einer Spritzpistole den selbst verursachten Flächenbrand löschen zu wollen, was selbstverständlich misslingen muss. Jeder, aber auch jeder, der bisher vor den Gefahren des politischen Islam, vor Scharia, zunehmender Radikalisierung und Wahhabismus warnte, wurde von Grünen-Politikern wahlweise als Rassist, Rechtspopulist oder auch Nazi verunglimpft. Davon abgesehen, dass der Islam keine Rasse, sondern teilweise eine Ideologie ist, kann ich nur hoffen - und bin auch ziemlich sicher -, dass die meisten Bürger, diese Janusköpfigkeit grüner Haltet-den-Dieb!-Politik durchschauen und die AfD favorisieren. Also die einzige deutsche Partei, die von Anfang an angetreten ist, eine zunehmende Islamisierung Deutschlands zu verhindern!“

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung