26. Anschlag auf Bürgerbüro der AfD-Fraktion

Auf das Bürgerbüro des AfD-Abgeordneten Carsten Hütter auf der Theaterstraße in Chemnitz wurde erneut ein Anschlag verübt. Unbekannte Täter attackierten die Büro-Scheiben mit etwa 25 Steinwürfen. Sie verwendeten dafür Granit-Kleinpflaster.

Dazu erklärt Carsten Hütter:

„Glücklicherweise wurde bei dem Anschlag niemand verletzt. Die Polizei war am Tatort. Es wurde Anzeige erstattet. Zweck der Bürgerbüros ist es eigentlich, sich darin im demokratischen Diskurs verbal auszutauschen – auch gegenteilige Meinungen. Ich gehe davon aus, dass die Täter aus dem linksextremistischen Milieu stammen und sie keine politischen Argumente haben und deshalb zu solchen Methoden greifen. Dies war nun bereits der 26. Anschlag auf Bürgerbüros der AfD-Fraktion. Bisher konnte noch kein einziger Täter gefasst werden.“

Diese Seite verwendet Cookies.