„Merkel hat diesem Land gut getan“ - kein CDU-Neuanfang mit Kretschmer

„Wir können froh sein, dass wir diese Bundeskanzlerin die vergangenen Jahre hatten (…) Sie hat diesem Land gut getan“, behauptete CDU-Ministerpräsident Kretschmer in den ARD-Tagesthemen. Derzeit sehe er keinen Anlass für einen Wechsel im Bundeskanzleramt.

Jörg Urban, AfD-Fraktionsvorsitzender, erklärt:

„Nach dem größten Wahldesaster für die CDU in der Nachkriegszeit empfiehlt der neue Vorsitzende der CDU in Sachsen seiner Partei das Weiterwursteln. Deutlicher konnte Ministerpräsident Kretschmer nicht offenbaren, dass er am Rockzipfel der Kanzlerin hängt und ihre zerstörerische Politik bedingungslos unterstützen wird.

Merkel steht für den Überwachungsstaat, für Globalisierung, für offene unkontrollierte Grenzen, für steigende Kriminalität und letztendlich für die Auflösung Deutschlands als Nationalstaat. Dafür steht offensichtlich auch CDU-Ministerpräsident Kretschmer als Merkels politischer Zögling.“

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung