Politisch-mediale Tourismus-Lügen am Beispiel „Sächsische Schweiz“

Das Elbsandsteingebirge ist das Reiseziel mit den zufriedensten Gästen in Sachsen. Das ergab eine aktuelle Studie des Landestourismusverbandes (LTV). Laut Auswertung 2017 bleibt die Sächsische Schweiz „Klarer Spitzenreiter“ und legte im Vergleich zum Vorjahr in der Gäste-Gunst sogar noch zu.

Dazu erklärt die tourismuspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, Silke Grimm:

„Als Oberlausitzerin freue ich mich über den Erfolg im Kampf um einen vorderen Platz im Wettbewerb um möglichst viele Touristen und Gäste für die benachbarte Elbsandstein-Region. Indes lässt es sich nicht vermeiden, dem politisch-medialen Komplex erneut energisch entgegenzutreten, der offenbar lieber gesehen hätte, dass es aufgrund der zunehmenden AfD-Wahlerfolge zu einer Art Blockade durch Gäste und Besucher gekommen wäre.

Hier einige Beispiele, was Medien über den sächsischen Tourismus schrieben: ‚Brauner Wahlerfolg gefährdet grünen Tourismus‘, ‚Pegida vergrault Touristen‘ oder wie die Sächsische Zeitung im Oktober noch fabulierte: ‚Im Internet drohen potenzielle Sachsen-Touristen wegen der starken AfD mit Stornierungen‘. Ich kann als Tourismus-Politikerin nur wiederholt dafür plädieren, diesen ideologischen Unfug von Presse und Politik nicht ernst zu nehmen. Die Realität ist eine komplett andere!“

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung