Sachsens Sicherheits-Versager neuer CDU-Star

Leipzigs Polizeichef Merbitz will zur nächsten Landtagswahl für die CDU kandidieren, berichtet die LVZ.

Carsten Hütter, sicherheitspolitischer Sprecher, erklärt:

„CDU-Mitglied Merbitz ist Symbol für das CDU-Versagen im Bereich innere Sicherheit: Leipzig ist zu der sächsischen Kriminalitätshochburg verkommen. Im No-Go-Area Eisenbahnstraße gehen arabische Clans und Asylbewerber offen ihren kriminellen Geschäften nach. Linksextremisten attackieren seit Jahren ungestört Polizisten und staatliche Behörden, wie erst diese Woche die Landesdirektion. Die Polizeistation in Connewitz ist bereits zwölfmal angegriffen worden.

Merbitz nimmt diese Probleme seit Jahren offensichtlich schulterzuckend hin. Dass ein Versager im Sicherheitsbereich nun im Landtag mitregieren soll, stimmt bedenklich. Scheinbar hat die CDU ihre ehemalige Kernkompetenz innere Sicherheit bereits abgeschrieben, genauso wie ihre ehemals konservative Ausrichtung.“

 

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung