Umweltpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, Jörg Urban: Geld für Feldhasen-Schutz nicht kürzen!

Zur Mitteilung des Deutschen Jagdverbandes, dass sich die Bestände des vom Aussterben bedrohten Feldhasen wieder stabilisieren, erklärt der umweltpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag, Jörg Urban:

"Gerade vor Ostern ist es eine gute Nachricht, dass sich die Population des Hasen, der quasi Wappentier für Ostern ist, wieder erholt. Einer der wichtigsten Gründe dafür ist die bisher gewährte finanzielle Unterstützung des Freistaates für Landwirte, die davon auf Äckern vermehrt schützende Heckenbepflanzungen anlegen, um nicht nur Hasen, sondern auch Bodenbrütern, wie Kibitzen und Feldlerchen, gute Versteckmöglichkeiten vor Mähdrescher-Messern und Fressfeinden zu verschaffen.

Ausgerechnet diese Fördergelder will die schwarz-rote Regierungskoalition nun von 9,60 Euro auf 7,30 pro Quadratmeter kürzen. Dies stellt für Landwirte pro Hektar Ackerfläche einen Verlust von rund 25 000 Euro dar und ist somit geeignet, die nun eingetretenen Bestandsverbesserungen des Hasen zu konterkarieren, wenn künftig Geld für Heckenpflanzungen fehlt."

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung