Robert-Koch-Institut warnt vor eingeschleppten Krankheiten durch Asylbewerber

Das Robert-Koch-Institut hat davor gewarnt, durch die derzeitige Asylwelle könnten vermehrt Krankheiten nach Deutschland eingeschleppt werden, berichtet die „Junge Freiheit“. Bei den Asylsuchenden der vergangenen Wochen seien vereinzelt schwere und seltene Erkrankungen festgestellt worden. Das medizinische Personal, das die Asylsuchenden betreue, sollte daher „auf einige dieser für Deutschland ungewöhnlichen Erkrankungen“ vorbereitet sein, rieten die Gesundheitsexperten.

Weiterlesen …

Petry: Merkels Sozialromantik zerstört die EU

Die EU hat ein Strafverfahren gegen Deutschland eingeleitet, weil es gegen EU-Asylrecht verstößt. Laut ‚ZDF-Heute‘ geht es unter anderen darum, dass Deutschland entgegen geltender Gesetze zu wenige abgelehnte Asylbewerber abschiebe. EU-Innenkommissar Avramopoulos kritisierte außerdem Deutschlands Entscheidung, dass Dublin-Verfahren für syrische Asylbewerber auszusetzen und so die Völkerwanderung weiter zu forcieren. Dazu erklärt die AfD-Fraktionsvorsitzende und Bundesvorsitzende, Frauke Petry:

Weiterlesen …

Personal-Not der Polizei: Regierung reagiert mit blindem Aktionismus statt langfristiger Strategie

Mittlerweile klagen Polizeigewerkschaften bundesweit darüber, dass durch die Asylkrise und fehlendes Personal gravierende Sicherheitsprobleme entstehen, Verkehrskontrollen weniger intensiv ausfallen müssen, Polizeiwachen durch Asylbewerber blockiert seien, es teilweise sogar „polizeifreie Zonen“ gebe und weniger Zeit für das Aufklären und Bearbeiten von Wohnungseinbrüchen bleibe. Aufgrund der Vielzahl an Demonstrationen ist die Lage in Sachsen besonders angespannt.

Dazu erklärt Sebastian Wippel, sicherheitspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag:

Weiterlesen …

Frauke Petry: Deutschland handelt nicht souverän!

Laut EU-Mehrheitsbeschluss zur Verteilung von 120.000 Flüchtlingen in den EU-Ländern muss Deutschland erneut 31.000 Asylbewerber von insgesamt 120.000 europaweit aufnehmen. Zudem beginnen die USA derzeit mit der Stationierung neuer Atomwaffen in Rheinland-Pfalz.

Dazu erklärt die AfD-Fraktions- und Bundesvorsitzende der Alternative für Deutschland, Frauke Petry:

Weiterlesen …

AfD-Forderung nach Unterstützung für Justiz berechtigt: Strafvollzug vor dem Kollaps!

Laut Bund der Strafvollzugsbediensteten Sachsen droht in den Gefängnissen der personelle Kollaps. Aufgrund der steigenden Anzahl von Asylbewerbern und in diesem Zusammenhang festgenommener Schleuser ist die Belastungsgrenze beim Justizpersonal bereits überschritten. Laut Justizministerium fällt in den zehn Haftanstalten des Freistaates jeder der 1800 Vollzugsbeamten durchschnittlich 34 Tage pro Jahr wegen überlastungsbedingter Krankheit aus.

Dazu erklärt das Mitglied des Beirates für Justizvollzugsanstalten und parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Uwe Wurlitzer:

Weiterlesen …

Arbeit ist die beste Polizei

In einer Pressemitteilung vom 22. September lobt der CDU-Landtagsabgeordnete Alexander Krauß aus Schwarzenberg, dass die Staatsregierung "über Ressortgrenzen hinweg die Crystal-Problematik im Auge behält und konkrete Lösungsvorschläge macht. Die entsprechende Arbeitsgruppe der Staatsregierung hat eine sehr gute Arbeit geleistet!" Er fordert u.a. "Wen die Polizei mit Crystal ertappt oder wer in der Schule mit Drogen angetroffen wird, der sollte schnellstmöglich zur Beratungsstelle gehen können."

Weiterlesen …


Der Presseverteiler:

Wenn Sie regelmäßige Informationen oder Meldungen erhalten möchten, oder in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, dann nehmen Sie sich die kurze Zeit, unser beigefügtes Formular auszufüllen - wir werden schnellstmöglichst Kontakt mit Ihnen aufnehmen.


Infos aus dem Landtag


LehrerSOS

Klicken Sie auf das Bild, um zum LehrerSOS Portal - für eine neutrale Schule - zu kommen.


Anmeldung Rundschreiben

Hier können Sie sich für unser Rundschreiben anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen, diese finden Sie hier.

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung