AfD-Fraktion wirft Linken und Grünen Doppelmoral bei Teilhabe von Behinderten vor

Zur „Aktuellen Debatte“ im Sächsischen Landtag, „Behindert ist man nicht – behindert wird man! Abstriche an Menschenrechten im Bundesteilhabegesetz nicht zulassen!“, erklärt der AfD-Landtagsabgeordnete Detlev Spangenberg:

„Dieser Antrag der Fraktion ‚Die Linke‘ ist ein erneuter Beweis für deren grassierende Doppelmoral. Seit über einem Jahr werden Millionen und Abermillionen in die Milliarden gehende Gelder an Migranten gezahlt, die weder ein Bleiberecht in Deutschland haben, ja deren Asylanträge abgelehnt wurden und dennoch Leistungen beziehen, die von den Bürgern erwirtschaftet wurden. Dagegen regte sich keinerlei Protest – weder von Linken noch Grünen. Im Gegenteil. Die Asylpolitik der Kanzlerin wurde und wird begeistert beklatscht.

Es ist aber faktisch so, dass Geld nur einmal ausgegeben werden kann. Diese Gelder, die diese Nichtberechtigten empfangen, gehen auch unseren Behinderten verloren. Um das zu begreifen, muss man kein Mathematiker sein. Die AfD-Fraktion Sachsen begrüßt ausdrücklich jede medizinische und finanzielle Verbesserung die Behinderten zuteil wird.“

News durchsuchen

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung