Beck muss weg!

Nach seiner Drogenaffäre und der Einstellung des Verfahrens gegen eine Zahlung von 7.000 Euro hält der grüne Bundestagsabgeordnete Volker Beck weiter an seinem Mandat fest und plant offenbar seine Rückkehr in die aktive Politik. Geradeso, als wäre nichts gewesen.

Dazu erklärt der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Uwe Wurlitzer:

„Beck hat mit seinen illegalen Drogengebaren den Anspruch auf Vorbildwirkung verwirkt. Bei allen Themen, die nicht seiner links-grünen Ideologie entsprechen, spielte sich der Pädophilen-Verharmloser bisher als oberster Moral-Apostel auf. Wenn Beck selbst Gesetze mit Füßen tritt und mit der gefährlichen, harten Droge ‚Chrystal‘ erwischt wird, erklärt er sogar frech, er sei schon immer für eine liberale Drogenpolitik eingetreten. Das heißt dann offensichtlich - was interessieren mich eure spießigen Drogengesetze, ihr zurückgebliebenen heterosexuellen Spaßbremsen.

Die Zahlung von 7.000 Euro ist für den grünen Bundestagsabgeordneten keine Strafe, das entspricht gerade einmal seinem Monatsgehalt. Wer den Rechtsstaat so verhöhnt, hat die Legitimation für sein Bundestagsmandat verloren: Beck muss weg!“

News durchsuchen

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung