Frauke Petry: Grüne augenscheinlich eine ideologiegetriebene Splitterpartei ohne rechtsstaatliches Verständnis!

Die parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen-Fraktion im Bayerischen Landtag, Ulrike Gote, bezeichnete Sachsens AfD-Fraktionsvorsitzende Frauke Petry öffentlich als „obskure rechtspopulistische Figur“ und forderte, dass Petry von der Stiftung Maximilianeum wieder ausgeladen wird. Petry ist für den 15. Juni zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Europa, an der u.a. der Bayerische Ex-Ministerpräsident Stoiber teilnimmt, im Bayerischen Landtag eingeladen.

Sachsens AfD-Fraktionsvorsitzende Petry erklärt dazu im „Münchner Merkur“: „Gotes Äußerungen zeugen von ihrer eigenen demokratischen Unreife, ganz zu schweigen von der offensichtlich mangelnden Sachkenntnis bzgl. der politischen Ziele der Alternative für Deutschland. Als Vertreterin einer Partei, die sich früher gern einer offenen Debatte rühmte, beweist sie leider, dass die Grünen im Jahr 2015 augenscheinlich nichts weiter als eine ideologiegetriebene Splitterpartei ohne rechtsstaatliches Verständnis sind.“

Auf die Frage, ob Gote zurücktreten solle, erklärt Frauke Petry: „Diese Frage muss Frau Gote selbst beantworten. Wenn sie die Würde des hohen Hauses ernst nimmt, sollte sie ernsthaft über Konsequenzen nachdenken.“

News durchsuchen

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung