Kopftuchverbot in Österreich: Bitte nachmachen, CDU!

Kopftuchverbot in Österreich: Bitte nachmachen, CDU!

Der Nationalrat in Österreich hat am Mittwochabend ein Kopftuchverbot für Volksschulkinder beschlossen. Für die Neuregelung stimmten ÖVP und FPÖ.
Karin Wilke, schulpolitische Sprecherin, kommentiert:
„Ich begrüße das Kopftuchverbot in Österreich und hoffe sehr, dass wir selbiges auch in Sachsen umsetzen. Dies ist ein starkes Signal gegen den politischen Islam, der sich, wie im aktuellen Verfassungsschutzbericht, immer mehr an Einfluss in Sachsen gewinnt.
Wir müssen dafür sorgen, dass unsere Schulen religionsfreie Bildungsstätten sind. Junge muslimische Mädchen müssen die Chance bekommen, sich in unsere Gesellschaft zu integrieren. Daher ist es zwingend notwendig, wenn nicht aus medizinischen Gründen begründet, ein Kopftuchverbot auch in Sachsen umzusetzen.
Um eine weitere Islamisierung zu stoppen, reichte die AfD-Fraktion bereits einen Gesetzentwurf (Drs. 6/10519) zum ‚Verbot der Gesichtsverschleierung im öffentlichen Raum‘ ein, welcher von der unterwürfigen schwarzrotgrünen Einheitsfront abgelehnt wurde.
Die AfD-Fraktion wird auch zukünftig dafür kämpfen, dass alle – und besonders Mädchen und Frauen - frei von religiösen Zwängen und Beschränkungen an unseren Bildungseinrichtungen lernen.“

News durchsuchen

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung