Landärzte-Mangel: Wann werden AfD-Forderungen endlich ernst genommen?

Im Großraum Mittweida schließen aktuell drei Landarztpraxen, weil die Mediziner in Rente gehen, berichtet die „Freie Presse“. Junge Mediziner sind schwer zu finden, kaum jemand will auf dem Land arbeiten.

André Wendt, gesundheitspolitischer Sprecher, erklärt:

„Der Ärztemangel im ländlichen Raum ist seit vielen Jahren bekannt und wird sich weiter verschärfen. Dennoch legt die CDU-geführte Staatsregierung die Hände in den Schoß und unternimmt viel zu wenig.

Die AfD hat mehrere Anträge gestellt, um diese Missstände endlich zu beheben. Zur Gewinnung von Landärzten haben wir eine Landarztquote bei der Studienbewerberauswahl gefordert (6/8490). Im Gegenzug für eine bevorzugte Studienplatzvergabe, müssen sich geeignete Kandidaten für das Praktizieren in unterversorgten Regionen verpflichten.

Ebenfalls müssen zur Verfügung stehende ärztliche Ressourcen effizienter genutzt werden – auch über die Sektorengrenzen zwischen dem ambulanten und dem Krankenhausbereich hinweg. Hierzu bedarf es des weiteren Ausbaus telemedizinischer Anwendungen sowie des Abbaus rechtlicher Hemmnisse für deren Einsatz (6/12713). Zudem muss es Kommunen ermöglicht werden, eigene Arztpraxen zu betreiben. Hierfür braucht es auch Investitionen, die wir mit unseren Änderungsanträgen zum Doppelhaushalt 2019/20 bereitstellen wollten (6/15766).

Zur Bindung von Ärzten an den ländlichen Raum muss dieser, wie für alle anderen Bevölkerungsgruppen auch, attraktiver werden. Wir müssen Arbeitsplätze für den Partner schaffen, den ÖPNV ausbauen, Kinderbetreuungsmöglichkeiten bereitstellen und kulturelle Angebote sichern. Die dafür notwendigen finanziellen Mittel sollten den Kommunen über Ausgleichzahlungen aus einem Sondervermögen ‚Ländlicher Raum‘ zur Verfügung gestellt werden (6/11443).
Durch das Ablehnen unserer Anträge durch CDU und SPD wurde weitere wertvolle Zeit vergeudet, darunter zu leiden haben letztendlich die sächsischen Bürger.“

 

News durchsuchen

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung