Linksextremisten planen Angriff auf Demokratie-Kongress der AfD-Landtagsfraktion

Zum geplanten Angriff von Linksextremisten auf den, am 16. Mai in Dresden geplanten Demokratie-Kongress, erklärt der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag, Uwe Wurlitzer: "Wir lassen uns auf keinen Fall einschüchtern. Der Demokratie-Kongress wird wie geplant stattfinden." Im linksextremistischen Internetportal "linksunten.indymedia.org" wurde jetzt dazu aufgerufen, "den Kongress zu stören, zu sabotieren, zu verhindern." Uwe Wurlitzer: "Polizei und Sicherheitsdienste wurden umgehend über diese Drohung informiert. Um genau solche Gefahren zu bannen, brachte die AfD-Fraktion vor wenigen Tagen einen Antrag gegen Linksextremismus in den Landtag ein, der jedoch von den etablierten Parteien abgelehnt wurde. Die gewalttätigen Ausschreitungen in Frankfurt am Main mit 100 verletzten Polizisten aus Sachsen zeigt, dass linksextremistische Straftäter inzwischen auch den Tod unschuldiger Menschen billigend in Kauf nehmen."

News durchsuchen

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung