Neuer Pflege-TÜV gut gemeint - bekämpft aber nicht den Pflegenotstand

Ab nächstem Jahr soll es einen neuen Pflege-TÜV geben, der die Qualität der Pflegeheime besser bewerten kann.

André Wendt, sozialpolitischer Sprecher, erklärt:

„Natürlich muss die Qualität in Pflegeheimen besser kontrolliert werden als bisher, aber ob dies der neue Pflege-TÜV leisten kann, steht noch in den Sternen. Eine faire Bewertung setzt Vergleichbarkeit voraus, hier bin ich gespannt, wie sich dies in der Praxis darstellen wird. Des Weiteren besteht die Gefahr, dass diese neue Verfahrensweise zu einem bürokratischen Monster wird und Personal zusätzlich bindet, welches eigentlich für die Versorgung der Pflegebedürftigen gebraucht wird. Fakt ist aber, dass der neue Pflege-TÜV den Pflegenotstand in Sachsen nicht beheben wird. Qualitativ schlechte Pflege gibt es im Freistaat auch, weil Personal fehlt und die Arbeitsbelastung viel zu hoch ist.

Die Attraktivität des Pflegeberufes muss deshalb dringend gesteigert werden, damit sich wieder mehr junge Menschen zu einer Ausbildung in der Pflege entscheiden. Dazu gehören eine bessere Bezahlung und die Anpassung an das Lohnniveau westlicher Bundesländer. Weiterhin müssen die arbeitsbedingten Belastungen gesenkt werden, damit in Zukunft nicht mehr so viele Pflegekräfte den Beruf nach durchschnittlich 7,5 Jahren an den Nagel hängen. Hierzu müssen endlich Personaluntergrenzen in allen Bereichen eingeführt werden.

Zudem sind weitere Maßnahmen nötig, um den Druck vom Kessel zu nehmen. Dazu gehört auch die Stärkung der Angehörigenpflege. Der Wunsch vieler Angehöriger, ihre Familienmitglieder zu Hause selbst zu pflegen, muss Rechnung getragen werden. Deshalb setzt sich die AfD-Fraktion für ein Landespflegefördergeld ein (6/14750), um die Angehörigenpflege finanziell deutlich besser zu unterstützen. Damit soll gewährleistet werden, dass Pflegebedürftige - umgeben von Angehörigen - so lang wie möglich in den eigenen vier Wänden leben können.“

 

News durchsuchen

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung