Peinlicher Auftritt: Linke blamieren sich im Parlament

In ihrer Parlamentsrede zum Thema Asylpolitik und Willkommenskultur bezeichnete die Abgeordnete der Fraktion „Die Linke“, Kerstin Köditz, die AfD-Fraktionsvorsitzende, Dr. Frauke Petry, als „Schnatterinchen“.  Köditz spielte damit auf die große Nachfrage von TV- und Rundfunksendern an, bei denen Dr. Petry in den vergangenen Wochen als Talk-Gast auftrat. Dr. Petry kommentiert diese Entgleisung der Parlamentsdisziplin so: „Es ist Ausdruck argumentativer Hilflosigkeit, den politischen Gegner mit Schmähbegriffen anzugreifen, statt mit Fakten aufzuwarten. Ausfälle dieser Art sind eines Landesparlamentariers unwürdig. Zudem ähnelt diese Tonart dem der so genannten Antifa, die Frau Köditz auch nach Gewaltorgien des Öfteren in Schutz zu nehmen sucht. Parlaments-Debatten auf dieser Niveauebene wird es seitens der AfD-Fraktion nicht  geben.“

News durchsuchen

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung