Produziert MDR Fake-News, um AfD zu diffamieren?

Der MDR-Sachsenspiegel bezichtigt den AfD-Landtagsabgeordneten Carsten Hütter, Fake-News zu verbreiten, obwohl er den Inhalt seiner Anfrage (6/14348) über ausländische Straftäter korrekt wiedergegeben hat.

Carsten Hütter erklärt dazu:

„Der MDR scheut sich offensichtlich nicht, selbst Fake-News zu verbreiten und die AfD zu diffamieren. Wir prüfen juristisch, ob eine Richtigstellung verlangt werden kann.

Über meine Anfrage zu ausländischen Straftätern berichtete ich korrekt, dass von den 177 ausländischen Straftätern im Bereich Drogenhandel, Geldwäsche, Glücksspiel und Schutzgelderpressung allein 111 Asylbewerber waren. In der Nationenwertung dieser Straftäter führen mit übergroßem Abstand die Afghanen mit 100 Tatverdächtigen. Diese Zahlen habe ich vom Innenministerium erhalten.

Perfide ist nun, meine Aussage über die Struktur ausländischer Straftäter der Rangliste aller Nationen allein nur im sächsischen Drogenhandel gegenüberzustellen. Natürlich sind bei dieser Betrachtung die deutschen Täter führend und die Afghanen liegen auf Platz acht. Aber das ist überhaupt nicht Gegenstand meiner Analyse und Aussage.

Genauso perfide ist es, nur die Grafik mit der Überschrift meiner Pressemitteilung zu nutzen und den kompletten Text zu ignorieren. Überschriften sind immer verkürzt und zugespitzt, der Sinnzusammenhang ergibt sich erst aus dem ganzen Text. Auch von MDR-Journalisten kann man erwarten, diese gängige journalistische Praxis zu kennen.

Auf diese Art und Weise Fake-News zu konstruieren, nur um die AfD diffamieren zu können, ist billig und entspricht in keiner Weise einer ausgewogenen und fairen Berichterstattung.“


MDR-Bericht: https://www.mdr.de/mediathek/suche/video-264700_zc-f24cd3d3_zs-20a70875.html

Bericht Hütter: https://afd-fraktion-sachsen.de/presse/pressemitteilungen/afd-anfrage-afghanische-asylbewerber-fuehrend-im-saechsischen-drogenhandel.html

Anfrage Hütter: https://afd-fraktion-sachsen.de/files/afd/fraktion-sachsen/Dokumente/Kleine%20Anfragen/2018/6_Drs_14348_1_1_1_.pdf

 

News durchsuchen

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung