AfD wirkt! Polizei nennt Nationalität von Straftätern

Die sächsische Polizei will in Zukunft die Nationalität aller Straftäter nennen.

Torsten Gahler, medienpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, erklärt:

„Auf Druck der AfD soll unsere alte Forderung nun endlich umgesetzt werden. Das ist ein wichtiger Schritt, um Fake News und einseitige Medien-Berichte einzudämmen. Allerdings fehlt noch die Nennung des Migrationshintergrundes, da viele Migranten mittlerweile deutsche Pässe besitzen.

Nun besteht die Chance, dass die Medien ihre verzerrte Berichterstattung überdenken, nach der Migranten und vor allem Asylbewerber nicht krimineller wären als Deutsche. Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) belegt auch in Sachsen eine überdurchschnittliche Kriminalität von Migranten, besonders im Bereich Gewalt-, Sexual- und Drogendelikte.

Allerdings habe ich wenig Hoffnung auf eine Kurs-Korrektur. Die große Mehrheit der Journalisten steht laut wissenschaftlichen Studien sehr weit links. Diese Mehrheit wird kein Interesse daran haben, den Mythos einer erfolgreichen Asyl-Einwanderung zu gefährden.“