Droht ein erneuter Lockdown? Schulschließungen verhindern!

Kinder und Jugendliche haben unter dem Lockdown in Sachsen enorm gelitten, berichtet die Freie Presse. „Vermutlich wird die Staatsregierung bei steigenden Infektionszahlen erneut diesen Irrweg gehen“, befürchtet der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Frank Schaufel.

„Bereits letztes Jahr war bekannt, dass Kinder so gut wie nie ernsthaft an Corona erkranken. Dennoch hat die Staatsregierung Politik mit dem Holzhammer betrieben und alle Schulen geschlossen. Länder wie Frankreich, die Schweiz oder Schweden haben die Problematik wesentlich besser gelöst. Hier waren die Bildungseinrichtungen offen.

Kita- und Schulschließungen sowie soziale Isolation lösten bei vielen Kindern massive psychische Störungen aus. Dazu kommen die angehäuften Lerndefizite, die die Schüler unter enormen Druck wieder aufholen sollen. Für die Kinder und ihre Eltern kann ich nur hoffen, dass die Regierung aus ihren Fehlern lernt und sie nicht wiederholt.“