2.151 Straftaten durch Ausreisepflichtige: Warum unternimmt Kretschmer nichts?

In Sachsen leben aktuell 15.346 ausreisepflichtige Asylbewerber auf unsere Kosten (7/10305) – so viele wie noch nie. Allein auf das Konto dieser Gruppe illegaler Einwanderer gehen im ersten Halbjahr sage und schreibe 2.151 Straftaten! Das ergab die Anfrage unseres innenpolitischen Sprechers, Sebastian Wippel (7/10291).

Wer glaubt, bei den kriminellen Machenschaften dieser „Schutzsuchenden“ handle es sich nur um Ladendiebstahl, der irrt gewaltig. Das CDU-Innenministerium musste allein 60 Sexualdelikte und 569 Rohheitsdelikte wie schwere Köperverletzung zugeben.

„Die CDU ist offenbar nicht gewillt, unsere Bürger vor den Umtrieben der illegalen Einwanderer zu schützen“, kritisiert Sebastian Wippel. „Abgelehnte Asylbewerber müssen endlich konsequent abgeschoben werden. Nicht einmal die üppigen Bargeldzahlungen stellt die Regierung an diese Gruppe ein. Dabei wäre es ein Leichtes, Ausreisepflichtige nur noch mit dem Nötigsten zu versorgen.“