Freie Fahrt für illegale Einwanderer

Sachsens CDU-Innenminister Armin Schuster „will nicht mehr jeden Ausländer abschieben, der eigentlich ausreisepflichtig ist“. Das berichtet aktuell die Sächsische Zeitung. Dabei leben im Freistaat bereits über 15.000 ausreisepflichtige Ausländer, die nun offenbar für immer bleiben dürfen.

Der Kretschmer-Regierung scheint es egal zu sein, dass die Asylheime in Sachsen längst aus allen Nähten platzen. Dank offener Grenzen will sie offensichtlich noch mehr bildungsferne Menschen aus anderen Kulturen anlocken.

Denn dieses Signal ist verheerend und wird den Ansturm illegaler Einwanderer nach Sachsen weiter verstärken. Wer keinen Asylgrund hat und nur in unsere Sozialsysteme einwandern will, dem wird jetzt der rote Teppich ausgerollt. Nun lohnt es sich, ein paar Tausend Euro in Schlepper zu investieren: Im Freistaat droht keine Abschiebung mehr.