Landesregierung muss die Pflege-Impfpflicht stoppen!

Zur Sondersitzung des Landtags für die Abschaffung der Pflege-Impfpflicht erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende, Jörg Urban:

„Freiheit ist das höchste Gut und die Grundlage unserer Gesellschaft. Dazu gehört die uneingeschränkte Freiheit über den eigenen Körper!

Durch den Impfzwang im Gesundheitswesen droht bis zu 75.000 ungeimpften Beschäftigten praktisch ein Berufsverbot. Dabei herrscht bereits ein eklatanter Pflege-Notstand in Sachsen. Es ist unverantwortlich von der Staatsregierung, diese prekäre Lage weiter zu verschärfen.

Zumal der behauptete Fremdschutz der Impfung nachweislich nicht gegeben ist. Auch deshalb scheiterte bereits die allgemeine Impfpflicht. Gegen den Impfzwang mit bedingt zugelassenen Impfstoffen sprechen außerdem die vielen Impfschäden und Anträge auf Entschädigung in Sachsen.

Herr Kretschmer hatte die Einführung einer Impfpflicht vor zwei Jahren als Verschwörungstheorie bezeichnet. Nun muss er zeigen, dass er die Bürger nicht belogen hat. Wir fordern eine sächsische Bundesratsinitiative gegen die Impfpflicht.“