Es ist unverantwortlich die Schulen schon wieder zu schließen

Zu den beschlossenen Schulschließungen in den Landkreisen Nordsachsen, Zwickau und Erzgebirge erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende, Jörg Urban:

„Es ist unverantwortlich von der Regierung, nach einer Woche schon wieder die Schulen zu schließen. Es ist ein fatales Signal für die Bildungschancen unserer Schulkinder. Hier wird eine ganze Generation zu Bildungsverlierern degradiert.

Solche drastischen Maßnahmen dürfen nicht allein auf der Basis der sogenannten Inzidenzwerte erfolgen, deren Aussagekraft von Ärzten und Wissenschaftlern bezweifelt wird. Von Schulen und Kindertagesstätten geht kein signifikanter Einfluss auf das Infektionsgeschehen aus, wie auch Sachverständige im Sächsischen Landtag vorgetragen haben. Außerdem sind die Krankenhäuser nicht überlastet und auf den Intensivstationen sind noch viele Betten frei. Insofern ist es absurd, wenn CDU-Kultusminister Piwarz behauptet, die Entscheidung zur Schulschließung sei alternativlos.

Die Schäden der harten Lockdown-Politik der CDU sind deutlich größer als ihr Nutzen. Sie zerstört zahlreiche Existenzen und treibt die Menschen in Vereinsamung und Depression. Der Ökonom Bernd Raffelhüschen hat vorgerechnet, dass der Lockdown mehr Lebensjahre zerstört als die Krankheit selbst. Das gilt besonders auch für unsere Kinder.“