Kl. Anfrage enthüllt: Nur 150 Meter Abstand von der Haustür zum nächsten Windrad!

Mit einer Kleinen Anfrage (Drs. 7/9356) hat der AfD-Abgeordnete Timo Schreyer in Erfahrung gebracht, wo im Landkreis Bautzen Windkraftanlagen stehen und wie groß der Abstand zum nächsten Wohnhaus ist.

Das Ergebnis der Abfrage: Bei 58 von 89 Windkraftanlagen – d.h. 65 Prozent – wird der geplante Mindestabstand von 1.000 Metern unterschritten. Besonders eklatant ist die Situation in Königsbrück/Röhrsdorf (150 Meter), Hochkirch/Wawitz (270 Meter) und Burkau/Großhänchen (310 Meter).

Dazu erklärt Schreyer:

„Es ist eine Zumutung, unmittelbar vor der Haustür ein Windrad stehen zu haben. Wir fordern daher den Abriss aller Windkraftanlagen, bei denen der von der Regierung versprochene Mindestabstand von 1.000 Meter nicht gewahrt ist.“