Pflegebonus jetzt!

Die neue Bundesregierung hat den vollmundig angekündigten Corona-Bonus für Pflegekräfte verschoben. Die künftige Koalition wolle sicherstellen, dass „die richtigen Beschäftigten mit dem Bonus“ erreicht würden, begründet die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünenfraktion dem Sender n-tv.

Jörg Urban, AfD-Fraktionsvorsitzender, erklärt:

„Kaum gewählt, sendet die neue Regierung bereits ein verheerendes Signal an die erschöpften Pflegekräfte. Es ist peinlich und enttäuschend, wenn sie erst jetzt analysieren will, welche Pfleger besonders überarbeitet sind. Alle Pflegekräfte haben in der Krise herausragendes geleistet und müssen eine finanzielle Anerkennung erhalten!

Die Prämie muss schnell ausgezahlt werden, es haben bereits viele Pfleger ihren Arbeitsplatz gekündigt oder ihre Arbeitszeit reduziert. Allein in Sachsen können deshalb aktuell 380 Intensivbetten weniger betrieben werden als im vergangenen Jahr. Durch die Verschiebung der Prämie wird sich die Krise im Gesundheitssystem immer weiter verschärfen.

Als Sofort-Lösung fordert die AfD-Fraktion für das Pflege-Personal einen monatlichen Corona-Bonus von 1.000 Euro bis April nächsten Jahres. Zudem muss dafür gesorgt werden, dass die Gehälter von Pflegekräften dauerhaft verbessert werden und der Beruf auch für Neueinsteiger attraktiver wird.“