Tourismus-Rekord in „Dunkeldeutschland“ straft Berichterstattung Lügen

Sachsen hat im vergangenen Jahr erneut einen Touristenrekord aufgestellt. 8,5 Millionen Gäste kamen in den Freistaat – drei Prozent mehr als im Vorjahr. Beliebtestes Reiseziel war erneut Dresden.

Hans-Jürgen Zickler, Sprecher für Tourismus, erklärt:

„Nach den Wahlerfolgen der AfD und den Demonstrationen regierungskritischer Bürger unkten viele Medien, nun würden die Touristen einen großen Bogen um Sachsen und speziell Dresden machen. Ex-Bundespräsident Gauck beleidigte Sachsen sogar als ‚Dunkeldeutschland‘. Nun zeigt sich erneut, wie erfolglos die verzerrte Berichterstattung und die Diffamierung der Sachsen war.

Der Freistaat ist so schön und seine Menschen so freundlich, dass Gäste aus aller Welt sich von dieser Propaganda nicht haben abhalten lassen. Ich freue mich für die fleißigen Sachsen in der Tourismusbranche. Der Erfolg zeigt zudem, wer selbstbewusst und patriotisch zu seiner Heimat steht, macht dafür die beste Werbung.

Die AfD-Fraktion wird sich in Zukunft auch weiterhin für den Tourismusstandort Sachsen einsetzen, damit noch mehr Gäste in unseren schönen Freistaat kommen.“