Zahl der Woche: 84 % der Eltern gegen Impfung ihrer Kinder

Eine Umfrage des Landeselternrates zeigt klar: Die übergroße Mehrheit der Eltern lehnt Impfungen und Maskenpflicht an Schulen in Sachsen ab.

Dazu erklärt die familienpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, Doreen Schwietzer:

„Der zunehmende Druck auf Kinder und Jugendliche, sich impfen zu lassen, ist skandalös. Diese Altersgruppe ist nicht durch Corona gefährdet, sondern eher durch die Nebenwirkungen eines neuartigen Impfstoffes mit Notfallzulassung. Wie eine AfD-Anfrage (7/7437) zeigt, mussten Stand Ende August in Sachsen bereit sechs junge Menschen unter 25 Jahre mit schweren Impf-Nebenwirkungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Und das zu einem Zeitpunkt, an dem noch kaum Jugendliche geimpft waren.

Die AfD-Fraktion hat deshalb im Landtag beantragt, die Impfungen an Schulen auszusetzen (7/7611). Wir geben allen besorgten Eltern eine Stimme.

Durch die 3G und 2G werden Kinder und ihre Eltern erheblich diskriminiert. Gesunden, ungeimpften Jugendlichen wird der Zutritt zur Disko, zu Sportstätten, Restaurant oder Museum erschwert oder komplett unmöglich gemacht. Dabei ist nachgewiesen, dass Geimpfte das Virus genauso weitergeben können.“