AfD unterstützt Petition gegen Diätengier der Altparteien

Mehrere sächsische Publizisten und Kommunalpolitiker haben eine Petition zur Verhinderung der Diätenerhöhung im Sächsischen Landtag angeschoben. Dazu erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende Jörg Urban:

„Die AfD hat die Diätengier der Altparteien von Anfang an scharf zurückgewiesen. Gleiches gilt für die zur Debatte stehende Erhöhung der Fraktionsgelder und Mitarbeiterpauschale der Abgeordneten. Daher begrüßen wir die Petition ausdrücklich und wünschen ihr maximalen Erfolg.

Es ist unverschämt, anderen Menschen das Arbeiten zu verbieten, sich aber gleichzeitig die Taschen mit Steuergeldern füllen zu wollen. Die schwarz-grün-rote Regierung unter CDU-Ministerpräsident Michael Kretschmer scheint unseren Staat mit einem Selbstbedienungsladen zu verwechseln. Denn neben der Diätenerhöhung ist sie insbesondere damit beschäftigt, neue Pöstchen in den Ministerien zu schaffen, um dort Parteifreunde und Familienangehörige unterzubringen.

Diesen neuen Sachsensumpf müssen wir trockenlegen und freuen uns dabei über jede Unterstützung.“