Corona-„Ampel“ ist absurd: Zweite Vollbremsung können wir uns nicht leisten!

Zum Vorschlag von CDU-Ministerpräsident Michael Kretschmer, eine Corona-„Ampel“ einzuführen, erklärt der sächsische AfD-Fraktionsvorsitzende Jörg Urban:

„Die Idee einer Corona-Ampel ist absurd. Statt sich jetzt voll und ganz darauf zu konzentrieren, den Motor der Wirtschaft wieder anzuwerfen, denkt Herr Kretschmer schon über den nächsten Lockdown nach.

Seinen Vorstellungen zufolge wäre dies die Konsequenz, wenn seine Corona-Ampel auf Rot springt. Um es klar zu sagen: Wir können uns eine zweite Vollbremsung nicht leisten! Wenn die CDU nicht in der Lage ist, sachliche und fachliche Rahmenbedingungen für die Aufhebung der Corona-Verbote zu definieren, dann richtet so eine Ampel mehr Schaden an, als sie nützt. Andere Länder zeigen, dass bei guten Schutzmaßnahmen ein Stillstand der Wirtschaft nicht nötig ist.

Michael Kretschmer hat von Anfang an sehr zögerlich in der Coronakrise agiert. Erst verschlief er es, die Risikogruppen frühzeitig mit den notwendigen Hygienemaßnahmen zu schützen, und nun trottet er den anderen Ministerpräsidenten hinterher, wenn es darum geht, die überzogenen Einschränkungen der Grundrechte zurückzunehmen.“