Energie-Gipfel: Öl- und Gasembargo muss verhindert werden!

Zum „Fachgespräch über ostdeutsche Energiesicherheit“ auf Einladung von Ministerpräsident Michael Kretschmer erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende, Jörg Urban:

„Ein Embargo für russisches Öl und Gas würde zu schwersten Verwerfungen in unserer Wirtschaft und Gesellschaft führen. Knappes Gas und Benzinpreise um die drei Euro würden sehr viele Industrie-Arbeitsplätze zerstören und die Teuerung auch für Lebensmittel weiter anheizen.

Vor diesem Hintergrund ist es irritierend, dass laut ‚Freie Presse‘ mehrere Parteien an dem Gipfel nicht teilnehmen wollen. SPD, Grüne und FDP haben offensichtlich kein Interesse an der Energiesicherheit.

Allerdings ist das Verhalten von Herrn Kretschmer ebenfalls kritikwürdig. Wie er eine ‚offene Diskussion‘ führen will, ohne die AfD einzuladen, bleibt sein Geheimnis. Kretschmer fordert nun auch den Erhalt von Kohle- und Kernkraftwerken, nachdem er zuvor sämtliche AfD-Anträge zu diesem Thema im Landtag abgelehnt hatte. Diese Politik ist unglaubwürdig.“