Kornhaus kaufen: Kulturverfall stoppen!

Die Albrechtsburg in Meißen zählt zu den herausragenden Wahrzeichen des Freistaates Sachsen. Sie ist die „Wiege Sachsens“ und wurde deshalb am 3. Oktober 1990 als Gründungsort des Freistaates ausgewählt. Trotzdem sieht die sächsische Regierung seit Jahren dabei zu, wie das Kornhaus des Schlosses aus dem Jahr 1491 immer weiter verfällt.

Dazu erklärt der kulturpolitische Sprecher der sächsischen AfD-Fraktion, Thomas Kirste:

„Mir blutet das Herz, wenn ich an das Kornhaus mit seinen Gewölben und neugotisch-geschwungenen Fenstern denke. Zum Verfall und zur Zwangsversteigerung dieses historischen Gebäudes direkt neben Dom und Schloss hätte es niemals kommen dürfen.

Nun aber müssen wir die Krise als Chance begreifen. Wir fordern den Freistaat Sachsen deshalb per Antrag (Drs. 7/9753) erneut dazu auf, das Kornhaus bei der Zwangsversteigerung im Juli selbst zu erwerben und danach denkmalgerecht zu sanieren. Ideen für die spätere Nutzung des Gebäudes gibt es genug. Wie wäre es z.B. mit einem ‚Museum der Deutschen Einheit‘?

Die Regierung sollte sich endlich ins Zeug legen, um unsere Kultur und Identität würdevoll zu bewahren.“