Kostenlose Kita auch in Sachsen!

Chemnitz hat aktuell die Kita-Gebühren um zehn Prozent angehoben und ein kostenloses Vorschuljahr wieder abgeschafft. In Dresden und Leipzig ist die Kita noch teurer: Hier müssen die Bürger bereits über 200 Euro für die Betreuung ihrer Kinder zahlen.

In anderen Bundesländern fällt diese Belastung weitestgehend weg. In Berlin muss gar nichts gezahlt werden und in Niedersachsen und Hessen sind Kleinkinder ab drei Jahre beitragsfrei.

Doreen Schwietzer, familienpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, erklärt:

„Die AfD will auch Sachsen familienfreundlicher gestalten und Eltern entlasten. Ein erster Schritt dabei wäre es, flächendeckend ein kostenloses Vorschuljahr einzuführen, wie wir es bereits im Landtag gefordert haben.

Perspektivisch muss die CDU-geführte Staatsregierung endlich dem Beispiel anderer Bundesländer folgen. Besonders Geringverdiener haben Schwierigkeiten die hohen Kita-Gebühren zu stemmen, für die sie das staatliche Kindergeld komplett verwenden müssen.

Die AfD legt zudem Wert auf Wahlfreiheit bei der Kinderbetreuung. Deshalb muss nicht nur der Kitabeitrag finanziell gestützt werden, sondern auch die Betreuung zu Hause. Daher haben wir bereits eine deutliche Erhöhung des Landeserziehungsgeldes gefordert.“