Regierung bei Fake-News erwischt – 80 Prozent der Corona-Toten waren keine

80 Prozent der angeblichen Corona-Toten sind an einer anderen Todesursache gestorben. In der Statistik des RKI seien massive Verzerrungen enthalten, sagte der Mediziner Bertram Häußler vom Gesundheitsforschungsinstitut IGES der WELT. Auch alte Menschen, die sich vor Monaten mit Corona infizierten und aktuell an Herzversagen gestorben sind, würden als Corona-Tote in die Statistik eingehen

„Immer mehr wird klar, dass die Gefahr des Corona-Virus von der CDU-geführten Regierung stark aufgebauscht wurde“, erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Frank Schaufel. „Offenbar wollte sie ihre schädlichen Lockdowns und massiven Grundrechtseinschränkungen mit dramatischen Zahlen unterlegen. Das Gleiche gilt für den aktuellen Druck auf gesunde Bürger, sich impfen zu lassen.

Schritt für Schritt kommt nun die Wahrheit ans Licht. Dabei war mit Blick auf viele europäische Nachbarländer schon länger auffällig, dass die deutsche Regierung besonders restriktiv agiert bei sogar niedrigeren Infektionszahlen. Die AfD fühlt sich bestätigt in ihrer Corona-Politik. Das heißt Schutz von Risikogruppen, Stärkung der Eigenverantwortung und keine Impfpflicht durch die Hintertür. Die Einschränkungen der Grundrechte sind zurückzunehmen.“