Sexuelle Belästigung stoppen!

Diese Vorfälle von Kindes-Missbrauch machen sprachlos: In Meißen belästigte ein Mann mit „dunklen Teint“ ein neunjähriges Mädchen auf dem Spielplatz. In Strehla bei Riesa ging ein Iraker besonders schäbig vor. Er lockte einen elfjährigen Jungen in seinen Dönerimbiss und verging sich an ihm.

Laut BILD wurde der Iraker kurzzeitig festgenommen, kam aber rasch wieder auf freien Fuß. Wir meinen: Wer sein Gastrecht derart missbraucht hat, muss schnellstens abgeschoben werden.

Bis dahin gehört der Araber ins Abschiebegefängnis, dass verantwortungsloserweise zu 90 Prozent leer steht (AfD-Anfrage 7/9184). Nur so kann das übliche Abtauchen vor der geplanten Abschiebung verhindert werden.