Freistaat Sachsen sollte Kornhaus sanieren!

Die sächsische AfD-Fraktion hat heute im Kulturausschuss dem Antrag der Linken zugestimmt, das Kornhaus der Albrechtsburg Meißen zu erwerben. Die regierungstragenden Fraktionen lehnten indes ab.

Dazu erklärt der kulturpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thomas Kirste:

„Unser wichtigstes Anliegen ist es, den Verfall des Kornhauses zu stoppen. Es ist skandalös, wie ignorant die Regierung in den letzten Jahren mit der Wiege Sachsens umgegangen ist. Nur durch die AfD ist hier Bewegung in die Sache gekommen.

Bereits im April hat unsere Fraktion den Freistaat Sachsen aufgefordert, das Kornhaus zu erwerben (vgl. Drs 7/9753). Wenig später kupferten die Linken unseren Antrag ab. Da der Linken-Antrag – abgesehen von einigen handwerklichen Mängeln – fast deckungsgleich mit unserem eigenen ist, konnten wir ihm heute im Kulturausschuss jedoch ebenfalls zustimmen. Denn uns geht es um die Sache und nicht um parteipolitisches Geplänkel.

Verwundert sind wir daher über das Abstimmungsverhalten der SPD-Fraktion. Der SPD-Abgeordnete Frank Richter lässt keine mediale Gelegenheit aus, um sich als Retter des Kornhauses zu inszenieren. Fakt ist aber, dass seine Fraktion heute den Erwerb und die Sanierung des Kornhauses verhindert hat.

Wir sind nun gespannt, wie die Zwangsversteigerung des historischen Gebäudes ausgeht.“