Gebt dem Tourismus Luft zum Atmen!

Zur Aktuellen Debatte mit dem Titel „Neustart Tourismus“ erklärt der AfD-Abgeordnete Ivo Teichmann:

„Die Aufgabe der Politik sollte vorrangig nicht allein darin bestehen, Schäden zu beseitigen, sondern vor allem darin, sie von vornherein zu vermeiden! Sachsen hatte bis zu den unvernünftigen Corona-Zwangsschließungen, z.B. auch aller Ferienwohnungen, einen starken Tourismus.

Die Neustart-Debatte der CDU ist vor diesem Hintergrund selbstentlarvend. Erst ließ die CDU-geführte Staatsregierung den Zug entgleisen und nun ruft sie einen Neustart aus. Notwendig gewesen wäre, die Weichen vor zwei Jahren richtig zu stellen, dem Tourismus Luft zum Atmen zu lassen und dort, wo Schließungen unvermeidlich waren, die Zeit für staatlich geförderte Sanierungen zu nutzen.

Um wirtschaftliche Schäden abzuwenden, benötigen die Touristiker also vor allem wirtschaftliche Freiheit! Denn sie wollen nicht vom Geld der Steuerzahler abhängig sein, sondern durch ihre eigene Kreativität erfolgreich für ihre Gäste tätig werden.“