Inflationsausgleich und kostenloser ÖPNV für Senioren!

Laut der „Freien Presse“ sind immer mehr Rentner in Sachsen auf Lebensmittel von Tafeln angewiesen. Die Tafeln stoßen mittlerweile jedoch an ihre Kapazitätsgrenzen.

Dazu erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende Jörg Urban:

„Während Arbeitnehmer in Zeiten einer galoppierenden Inflation auf einen höheren Lohn hoffen können, sind unsere Senioren den steigenden Preisen schutzlos ausgeliefert. Frauen erhalten in Sachsen eine durchschnittliche Rente von knapp über 1.000 Euro. Das reichte schon vor der Verteuerung kaum zu einem würdevollen Leben. Nun wird ihre Situation allerdings von Monat zu Monat noch brenzliger.

Es ist deshalb notwendig, ein Bündel an Entlastungen für Senioren auf den Weg zu bringen. Ich denke da z.B. an kostenlose Bus- und Bahntickets für alle Bürger über 65 nach ungarischem Vorbild. Zudem könnte der Staat die Nebenkosten-Nachzahlung für alle Senioren mit Minirenten übernehmen. Denn keinesfalls darf es dazu kommen, dass sie es sich noch nicht einmal mehr leisten können, die Heizung in den Wintermonaten anzuschalten.

Unsere Fraktion setzt sich darüber hinaus für eine jährliche Anpassung der Steuerlast an die Inflationsrate ein (Drs. 7/9364). Analog dazu muss natürlich auch die Rente angepasst werden und die Preissteigerungen ausgleichen.“