1.000 Euro Energiegeld für jeden Rentner!

Mit einer 300 Euro Pauschale will die Bundesregierung die Explosion der Heizkosten für alle Berufstätigen abmildern. Die Pauschale muss noch versteuert werden. Sozialhilfe- und Wohngeldempfänger erhalten etwas weniger Geld, Rentner sollen hingegen leer ausgehen.

Jörg Urban, AfD-Fraktionsvorsitzender, erklärt dazu:

„Unsere Rentner leiden genauso unter Inflation und politisch gewolltem Energie-Embargo. Ich finde es daher unverschämt, sie mit den ausufernden Kosten allein zu lassen. Laut Medienberichten gehen Hausverwaltungen von bis zu 2.000 Euro Nachzahlung pro Haushalt für die Heizkosten aus. Deshalb halte ich 1.000 Euro Energiegeld für jeden Rentner für angemessen.

Eine ähnlich hohe Summe müssten eigentlich alle Bürger steuerfrei erhalten. Denn zu den enormen Heizkosten kommen zusätzlich die stark gestiegenen Benzin-, Strom- und Lebensmittelpreise. Die Bundesregierung muss daher die Steuer-Mehreinnahmen, die sie den Bürgern über höhere Preise abknöpft, komplett zurückgeben. Laut Steuerprognose betragen die Inflationsgewinne des Staates allein in diesem Jahr 40 Milliarden Euro.“