Nie wieder Sozialismus! Es lebe die Freiheit!

Zu „60 Jahre Mauerbau“ erklärt der kulturpolitische Sprecher der sächsischen AfD-Fraktion, Thomas Kirste:

„Die Berliner Mauer zerriss unzählige ostdeutsche Familien. Viele hundert Menschen wurden zudem an der innerdeutschen Grenze erschossen, weil sie in die Freiheit fliehen wollten. Die Erinnerung an dieses sozialistische Verbrechen gilt es deshalb wachzuhalten. Jede Form des Sozialismus endet in Elend.

Umso bedauerlicher ist es, dass heute – 60 Jahre nach dem Mauerbau – die SED-Nachfolgepartei wieder an entscheidenden Machthebeln sitzt, obwohl sie mit ihrer unheilvollen Vergangenheit weder personell noch ideell gebrochen hat. Wenn CDU-Ministerpräsident Michael Kretschmer für eine engere Verständigung mit den Linken in Thüringen wirbt und sie in Sachsen ins Boot holt, um die Schuldenbremse per Verfassungsänderung aufzuweichen, dann scheint er die Verbrechen von SED und Stasi vergessen zu haben.

Wir haben diese Verbrechen nicht vergessen. Deshalb: Nie wieder Sozialismus! Es lebe die Freiheit!“